Cooper im Obedience

03. Mai 2015 beim GHsv Budberg-Baerl

Wie schon auf der News Seite erwähnt, empfand ich die Prüfung Gestern nicht so Relaxed wie unsere Letzte. Cooper hat zwar auch mitgearbeitet, aber ich konnte seine Konzentration auf mich nicht so halten wie noch in Pulheim. Er hatte bedeutend mehr Stress. Ich mache das zum einen daran aus, dass er mir immer wieder versucht hat in die Arme zu springen. Zum anderen mache ich es noch daran aus, dass er nur widerwillig seine Grundstellung eingenommen hat. Für mich Positiv ist, dass er mich dazu ausgesucht hat seinen Stress abzubauen und sich dazu nicht wieder völlig nach aussen fokussiert hat.

Nach Pulheim habe ich einiges getan um an Coopers Stresstoleranz zu verbessern und habe in den letzten Wochen, sämtliche Discounter- und Supermarktparkplätze in unserer Umgebung aufgesucht um dort das Absitzen und Verlassen mit ihm zu üben. Erste Früchte konnte ich gestern ernten. Denn trotz extremen Stress in der Gruppe ist meine kleine Lohnase fast perfekt sitzen geblieben und hat volle 10 Punkte eingeheimst. Das war Premiere und für mich fast der größte Erfolg in dieser Prüfung!

Das Parkplatztraining werde ich nun erweitern, so dass für ihn alle Übungen die ihn Stressen und das sind nun einmal alle Übungen in denen ich Cooper verlassen muss, erträglicher werden.

Was will ich euch zu den Einzelübungen noch sagen, das Abrufen mit Steh haben wir in einer Prüfung noch nie so gut zeigen können. Gut er hat beim verlassen geschnüffelt und dafür haben wir einen halben Punkt Abzug erhalten und die Geruchsidentifizierung  war für unsere Verhältnisse super! Gut das Knautschen schon doll und die Geschwindigkeit zurück lässt zu wünschen übrig. Aber er ist nachdem er das richtige Hölzchen sofort aufgenommen hat umgehend zurück gekommen und dies in einem flüssigen Trab. Das ist besser als er es im Training meistens zeigt!

Das gezeigt in den Positionen aus der Bewegung, ist nichts was er nicht schon öfters gezeigt hat. Da bin ich nicht so böse auf ihn. Was mich etwas ärgert ist sein Verhalten in der Box, kenne ich so von ihm nicht. Weder aus dem Training noch aus Prüfungen und die Distanzkontrolle ärgert mich auch ein wenig. Unsere einst so sichere Übung eine fast Zehner Bank, lässt gerade etwas zu wünschen übrig. Das Doppelkommando zum Ablegen okay, shit happens… Aber das zu frühe Aussetzten, hätte nun wirklich nicht sein müssen… Aber gut, sei es drum…

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich immer wiederhole J ich bin fest davon überzeugt, dass wir auf dem richtigen weg sind und der Knoten ist kurz vorm platzen!

Hier auch noch unsere Punkte im Einzelnen

                   

1 Min sitzen
in Sicht

Apport
über die Hürde
Box Richtungs-
apport
Abrufen
mit Steh
Steh&Sitz
a.d.Bew.
Freifolge
Identi-
fizieren
Distanz-
kontrolle
Gesamt-
eindruck

10

8,5 5
7
9,5
0
7,5
7
6
8

x2

x3 x4 x3 x4 x3 x3 x4 x4 x2

20

25,5 20
21
38
0
22,5
28
24
16

              Gesamt 215

 

12. April 2015 bei den kölschen Hundefreunden

Gut ein Jahr ist es nun her, dass ich Cooper das letzte Mal auf einer Prüfung vorgeführt habe und dies war auch gut so. Wir haben uns viel Zeit gelassen viele negative Eindrücke hinter uns zu lassen, haben vieles entschleunigt und das ist uns gut gelungen.

Die Prüfung letzten Sonntag in Pulheim hat sich einfach nur gut angefühlt und auch wenn unter dem Strich nur ein NB heraus kam, kann ich doch mit Sicherheit behaupten, dass es die beste Prüfung war die wir zwei bisher gelaufen sind.

Neben 2 Nullrunden (davon eine unserer perfektesten Übungen, die Distanzkontrolle grrrr), hatten wir hier und da unsere Schwächen, die wir Teuer bezahlt haben. Aber auch aus diesen Schwächen (wie z.B. die Geruchsunterscheidung) konnte ich, fast ausschließlich nur positive Eindrücke für uns gewinnen.

Was für mich diese Prüfung so gut gemacht hat, waren nicht die Übungen an sich, sondern dass ich das erste mal seid ich Cooper vorführe in der Lage war meinen Hund die gesamte Prüfung über unter Spannung, in der Konzentration und unter Kontrolle zu halten.

Das würde in der Anschließenden Beurteilung überaus lobend erwähnt. :-)
Von daher will ich in diesem Bericht auch gar nicht so auf die einzelnen Übungen eingehen. Den diese haben hier in dieser Prüfung für mich wirklich gar nicht die Hauptrolle gespielt. Hört sich komisch an, ist aber so! Außerdem könnt ihr euch dazu ja auch das Video ansehen.

Meine kleine Lohnase hat das Jahr Auszeit gut getan. Er hat ordentlich an Reife gewonnen. Wir beide haben die gruselige Prüfung aus dem letzten Jahr gut verarbeitet und ich war in der Lage diese Prüfung gut gelaunt und ziemlich Relaxed zu führen. Was will man mehr?

Ich hoffe wir zwei schaffen es, dieses Grundstimmung mit in die nächste Prüfung zu nehmen und dann bin ich mir sicher, läuft der Rest von alleine. ;-)

was für mioch das Wichtigeste in dieser Prüfung war, sieht man in dem Video leider nicht. Halt der Teil zw den Übungen. Aber ich wollte es euch trotzdem nicht vorenthalten!

Hier noch die Punkte im Einzelnen

                   

1 Min sitzen
in Sicht

Freifolge Steh&  Sitz
a.d. Bew
Abrufen
mit Steh
Box Richtungs-
apport
Identi-fizieren Distanz-
kontrolle
Apport über
die Hürde
Gesamt-
eindruck

0

8,5 8 5 8 7,5 5 0 8 10

x2

x3 x3 x4 x4 x3 x4 x4 x3 x2

0

25,5 24 20 32 22,5 20 0 24 20

              Gesamt 188

 

Training 26.01.2014

Bei Cooper geht es in der Fussarbeit z.Zt. in erster Linie darum das Kopfschlackern in den Winkeln und Wendungen weg zu bekommen.

18. Januar 2014 Training in Kaarst

... ist wirklich nur ein kleines Trainings Video... Das Kamerakind, hat sein mehr Fotos gemacht und das sind ja ein paar spektakuläre bei raus gekommen :-)

02. November 2013 beim HSV Kückhoven

Coopers 3. Start in der Klasse 2 und zum 3. mal bestanden mit gut. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Lohnase, zeigt er doch jetzt in Prüfungen eine solide und konstante Arbeit.

Es sind immer noch nicht alle Übungen für die Klasse 2 sicher. So richtig sitzt der Richtungsapport nicht, die Geruchtsidentifierzierung ist noch Großbaustelle. Da stelle ich mich immer auf eine 0 ein und für das Abrufen mit Steh benötigt er auch noch etwas mehr Hilfe. Na ja und die Gruppe, da ist er halt immer noch stark beeindruckt und kann seinen Position in Prüfungen so gut wie nie halten. Also ehrlich gesagt, ein V würden wir z.Zt. nur mit viel Glück schaffen.
Aber ich bin ganz zuversichtlich, das im Frühjahr ein V nichts mehr mit Glück zu tun hat und wir dann mit Können glänzen können :-)

Die Gruppen, so toll! Meine Erwatungen übertroffen. Nach 30 Sekunden überfiel Cooper ein heftige Schnüffelattacke und ich dachte schon "das war es, jetzt gleich liegt er wieder". Aber dann fiel ihm wohl doch ein, dass er noch einen Job zu erledigen hat und er nahm wieder eine Aufrechte Pos. ein. 7 Punkte. Yes - es geht also doch!!!

Yippie, unsere erst Klasse 2 bei der wir Punkte mit in die Einzelübungen genommen haben.

So beschwingt ging dann in die Einzelübungen. In der Mittagspause hatte ein leichter Nieselregen eingesetzt. Der Pünktlich zum 1. Starter nach der Pause in einen kräftigen leichten Regen überging. Zu blöd, das wir der 1. Starter nach der Pause waren. Grrrr.

Was solls - wir schweben einfach über den Platz :-)

1. Übung Abrufen mit Steh. Da wo die Hunde angelegt wurden, war es extrem matschig und das Wasser stand auf dem Platz. Oh je... Cooper benötigte ein extra Hörzeichen zum Abrufen. Bin mir ganz sicher, dass er das echt nicht gehört hat. Er war sich extrem unsicher. Den ein Zucken durchfährt ihn beim meinem ersten Kommando. Für das Steh hatte ich mich für Nr sicher entschieden. Es gab Hör- und Sichtzeichen von mir. Gute Ausführung von Cooper 5 Punkte.

2. Übung Pos.a.d. Bew. leider das Steh von Cooper verbockt 6,5 Punkte.

3. Übung Richtungsapport. Super gemacht von Cooper. Viel besser als erwartet. Leichtes Kauen und eine schiefe GS brachten uns 8 Punkte.

4. Übung Freifolge. Tolle Fussarbeit, super Pos. in einem rechten Winkel, bin ich einmal fast ausgerutscht und dachte schon jetzt ist Cooper weg. Ich sehe die Stelle auch im Video, aber er hat seine Pos. super gehalten. Leider hat er mal wieder die GS sehr zögerlich eingenommen und eine nach den Rückwärtsschritten ganz ausgelassen. Somit gab es 8 Punkte. Er ist auch fast nur Passgang gelaufen. Ich denke, der doch schwierig zu laufende Platz war da nicht ganz unbeteiligt dran.

5. Übung Distanzkontrolle. Lehrbuchmäßige Vorführung 10 Punkte.

6. Übung Geruchtsidentifizierung. Toll zu den Hölzern, gleich das Richtige aufgenommen und dann wieder rumgehampelt. Grrrr. Extra Hörzeichen fürs zurück kommen. 5 Punkte.

7. Übung Voraussenden mit Abrufen. Super in die Box, Steh sehr gut angenommen. Extrahörzeichen für das Platz und dann geht auch noch der Popo hoch. Ich war mir echt nicht sicher, ob der gerade in die Box pinkelt. Die LR Angela Borkhart dachte es auch erst. Aber es roch einfach zuuuu gut in der Box. Er stand dann auch noch ganz auf. Ist zwar stehen geblieben und das Abrufen war auch wieder 1 a, aber leider 0 Punkte. Völlig überflüssig diese Aktion, die uns leider das SG gekostet hat.

8. und letzte Übung Apport über die Hürde. Tolle Ausführung. Leichtes Knautschen und wieder mal schiefe GS von daher 8 Punkte.

Gesamteindruck 10 Punkte und darüber habe ich mich riesig gefreut, gab es da doch in der Vergangenheit einige Abzüge. Aber auch dieses Problem haben wir anscheinen jetzt gut in den Griff bekommen.

 

Gesamtpunkte 205,5 Wertnote gut. Ich bin super zufrieden mit unserer Leistung und mit diesem Gefühl gehen wir nun in die Winterpause und arbeiten einen unseren großen und kleinen Baustellen.

03. Oktober 2013 beim HSG Kaarst

Vorab schon mal, ein Video oder Fotos vom Lauf gibt es leider keine. Schade denn die Fussarbeit war mal Sehenswert :-)

Wie ist es nun gelaufen? Ja also die Gruppenübung, leider eine 0 und höchstwahrscheinlich sogar meine Schuld. Als der Ringsteward uns für die Gruppe aufstellte, wir Zwei an Pos. 1, fing Cooper an sich zu Kratzen, was ich dann sogleich mit einem "Nein nicht tun" unterbunden habe. Kaum getan, dachte ich schon irgendwie, blöder Fehler... Dann entfernen vom Hund, kaum umgedreht dauerte es auch keine 5 Sek. und Cooper kratzte sich weiter, stand dann auch auf, legte sich dann hin und kurz vor Schluß dachte er sich dann auch noch bei Frauchen ist es irgendwie schöner. Alle gingen zu ihrem Hund und meiner ging gegen dem Strom zu mir... Na ja die Übung war eh gelaufen...

So gingen wir dann mal wieder mit einer Nullrunde in die Einzelübungen. Kenn ich ja nun schon zu genüge :-)

Wir waren das erste Team nach der Mittagspause und es ging auch pünktlich weiter.

Erste Übung die Freifolge. In den letzten 2 Wochen habe ich mit meiner Lohnase verstärkt die Kehrtwendungen und das Anhalten trainiert. In den Wendungen wurde Cooper in seiner Hinterhandaktion sehr faul und das Anhalten in Prüfungen fand immer sehr zögerlich statt. Beides klappte gestern sehr sehr gut. Als die erste Kehrtwende kam und so lief wie trainiert konnte ich nur noch grinsen. Die Fussarbeit lief perfekt eine Grundstellung schief und so gab es 9,5 Punkte.

Dann die Pos. a.d. Bew. mein Fehler **grrrr** Mein  Kommando zum Steh kam überhaupt nicht wie gewohnt und mein Puper war sichtlich verunsichert. Wurde zwar langsamer und entschied sich dann mitzulaufen. Das Kehrt nahmen wir dann schon wieder im Pas de deux... Das Sitz kam dann Prompt. Okay ich weiß, da ist er noch nicht ganz ruhig wenn ich um ihn rum gehe, er pfötelt ein wenig. So gab es eine Teilbewertung mit 5,5 Punkten.

Abrufen mit Steh kam als nächstes. Da benötige ich noch Sicht- und Hörzeichen und das Steh kam auch nicht prompt. Von daher 6 Punkte. Voll Okay.

Doof ist nur, dass Cooper diese Übung mal so Saugut konnte. Dann hab ich es schleifen lassen und jetzt ist es nicht mehr so toll. Aber das bekomme ich hoffentlich wieder hin.

Vorausenden mit Platz und Abrufen. Super rein, Steh promt angenommen, Cooper stand vielleicht ein ticken weit hinten. Aber ich kenn ja meine Lohnase, spätestens wenn ich das Platzkommando gebe, sucht er die Mitte. So auch gestern :-) unter Nasenensatz schob er sich beim Ausführen des Platzkommandos zielstrebig in die Mitte der Box (böse Zungen behaupten er suchte das Target). Dafür gab es dann einen Punkt Abzug, denn das Abrufen war wieder einwandfrei macht 9 Punkte.

Ja dann kam das Beste - Richtungsapport - Apportel ausgelegt, gut. Cooper zum Pylon, gut. Ines steht 5 m entfernt und wartet auf die Anweisung des Ringstewards nicht gut, denn Cooper sauste schon fast los. Ohh das Kommando des Ringstewards und mein Sichtzeichen kamen zeitgleich und Cooper schon im Sprung. Zum Glück in die richtige Richtung mit einer tollen Geschindigkeit zum Apportel. Tja und dann war ich Fassunglos, was macht der da, ich konnte es nicht richtig erkennen. Gefühlte 5 Min. Kaute lutsche sabberte Cooper neben dem Apportel rum. Ich wußte nur nicht was er das gefunden hatte. Dann endlich entschied er sich doch noch seinen Job zu erledigen. Mit dem Apportel im Maul fabnd er sich obertoll und wollte direkt mal eine Ehrenrunde Richtung Zuschauer drehen. Ich benötigte ein Extraaufforderung zum Bringen. Knautschen parkte Cooper dann Ultraschief neben mir ein. Von daher gerechte 0 Punkte. Schon als ich meinem Hund das Apportel abnehmen mußte, mußte ich mich arg zusammenreißen nicht laut zu lachen. Übung beendet. Ich habe einen ChowChow, sagte ich. Die Zunge war Blau und auch das ganze Loh rund um sein Maul war ebenfalls lau. Das hatte der Sack also dort gemacht. Er fand die Markierungsfarbe einfach lecker und erfrischend :-)

Identifizieren - die Übung die von mir noch mit 0 Punkte einkalkuliert ist. Ich schickte Cooper mit Such los seinen Job zu erledigen, er schoss los und weit über das Ziel hinaus. Bestimmt 5 m. Gut, dass er dies vor 1-2 Wochen im Training auch schon mal gezeigt hatte. Ich entschloss mich genau wie im Training fortzufahren und das hieß Füsse still halten und Schnauze halten :-) Und Cooper suchte und suchte und suchte. Bis er Endlich an den Objekten der Begierde angekommen war. Dann ging es sehr schnell und ich dachte das kann nicht rchtig sein. Dann spruckte er es auch wieder aus und schnüffelte noch mal ein anderes Hölzchen ab. Nahm dann das ausgespuckte Holz wieder auf und kam im Langsam und schnell kauend auf mich zu.

Holz abnehmen Übung beendet. Wir erhielten noch eine Gnadenfünf...

Dann Distanzkontrolle - die kann er Super und auch in der Prüfung Sitz, Steh, Platz war die Reihenfolge. Perfekt 10 Punkte.

Zu guter Letzt Apport über die Hürde. Es gab 8 Punkte. Wofür es den Abzug gab. Weiß ich nicht mehr Sicher. Aber ich glaube, leichtes knauzschen in der Grundstellung und der Rückweg könnte ein wenig zügiger sein.

Alles in allem eine solide Leistung, mit einem freudigen Hund der die ganze Prüfung ander Seite seiner Ines war und keine Ausflüge unternommen hat.

 

Eine Prüfung steht vor der Winterpause noch an, aber unser Jahresziel haben wir eigentlich mehr als erreicht. Denn es macht uns zweien jetzt soooo viel Spaß auf Prüfungen an den Start zu gehen und was will man mehr?

31. August 2013 beim Niederrheinischen Hundesportverein

Ich war etwas von der Rolle an diesem Tag. War es doch das erste Obedience Turnier was ich selbst organisiert habe. Trotz vieler Helfer, war ich irgendwie an diesem Morgen nicht ich selbst. Vielleicht war das auch der Grund, warum mein Kleiner in der Gruppenübung nicht wirklich sitzten bleiben wollte und gut einem Meter vor kam um sich dann dort hinzulegen.

Zum Glück legte sich meine Aufregung im Laufe des Vormittags und da die Klasse II ganz zum Schluß dran war, konnte ich einigermaßen "relaxed" mit Cooper auf den Platz gehen. Wie bereits unter Neuigkeiten erwähnt, Coops war kaum auf dem Platz da war er auch on und wollte unbedingt etwas tun und los ging es.

Die Freifolge - es fühlte sich sehr sehr gut an. Mein kleiner schnurrte wie ein Kätzchen neben mir. Einziges Problem waren für ihn  die Grundstellungen bzw das Anhalten. Der Popo wollte irgendwie nicht immer runter gehen bzw es ging nur im Zeitlupentempo :-)

Aber endlich konnte Cooper mal seine Schokoladenseite präsentieren und zeigen, welch Ausstrahlung er dabei hat!

Positionen aus der Bewegung. Ich fand sie super! Kleines Nachlaufen beim Steh und das Sitz sehr gut angenommen. Die leichte Hilfe die ich beim Sitz gezogen bekommen habe, ich bin mir keiner Bewußt, sehe ich auch auf dem Video nicht. Es ruhiger Sitzen könnte er dann natürlich. Aber für Coops war das Genial. Geht er im Training dabei doch noch sehr oft richtig nach links und nachts wenn ich ihn umrunde, so war es doch hier nur eine leichte Pfotenbewegung. Super Cooper, sehr stolz ich bin!!!

Abrufen mit Steh - ich hatte mich dazu entschlossen beides zu geben Hand- und Sichtzeichen. Lieber auf Nr Sicher mit Punktabzug als eine Null... Er stand gut, er kann es Besser :-) und dann das! Ich mußte doch innerlich so lachen :-)))) Hatte ich Coopidoh nach dem Steh doch noch NIE in die GS gerufen. Nach erfolgten Steh flog für ihn immer die Belohnung - der Ball. Hier ist es jetzt aber kommt zu mir und Cooper gukcte mich an als wollte er sagen: "Wie jetzt, bist du doof! Du hast was vergessen... Wo ist der Ball?" So benötigte ich für das rankommen eine Extrahilfe.

In ein Quadrat schicken mit Abrufen. Ich fand die Ausführung von Cooper 1 A. Die Gewindigkeit in die Box wurde bemängelt und ich glaube das zögerliches Hinsetzten zum  Schluß.

Richtungsapport, war bis kurz vor Schluß super schön gearbeitet. Die Geschwindigkeit zurück könnte natürlich schneller sein, leichtes knautschen. Ja und dann rennt der Sack an mir vorbei! grrrr !!! Ich dreh mich um und denke nur oh nein, der Sack rennt jetzt in die Box und macht da faxen... Ich kenn ihn doch. So rief ich Cooper Fuss - Doppelkommando - super teuer und deswegen blieben nicht mehr viele Punkte. Aber es gab noch welche!

Identifizieren, hier hatte ich eine Null eingeplant. Cooper sucht sehr sehr schön. Aber vor lauter knautschen bzw "Streichholzproduktion" vergisst Cooper noch ziemlich oft, dass man mit dem Holz auch zurück zu mir kommen kann und das habe ich seit wiederaufnahme des Training natürlich noch nicht raus bekommen. Hier hat uns aber nicht das knautschen das Genick gebrochen. Cooper suchte wieder sehr schon, hat auch das richtige Holz aufgenommen und ist damit, knautschend zu mir.  Dabei ist es ihm dann aus dem Maul gefallen. oh man, zu blöde. Er hat es zwar von alleine sofort wieder aufgenommen. Benötigte dann zum einparken aber auch noch eine Hilfe von mir und so blieben in dieser Übung keine Punkte mehr für uns über.

Distanzkontrolle, da war Cooper dann wieder in seinem Element. Die kann mein Hübscher nämlich ziemlich gut. In den letzten beiden Wochen war das Sitz irgendwie kaputt. Er benötigte immer ein Doppelkommando und dann zeigte er zu 50% auch noch ein Steh. In der Prüfung nicht :-) Alle Wechsel erfolgten prompt und er hat sich kaum von der Stelle gerührt! Super Klasse!!!!

Dann Apport über die Hürde. Jetzt kam der Supergau! Nicht wegen der Übung, die kann er. Aber auf dem Weg zur Hürde nahm Cooper sofort den Ringhelfer mit dem Apportel wahr und da wollte er jetzt unbedingt hin. Apportel sind einfach tolle Teile.

Cooper ausser Rand und Band - grrrrr sehr wütend ich war! Die ganze Prüfung hatte ich mich so auf meinen Hund konzentriert, damit genau soetwas nicht passiert. Waren doch solche Aktionen in den vorangegangenen Prüfungen einer unserer groen Mankos :-(

Susanne nahm es zum Glück gelassen und Cooper war wieder "gebändigt"

Die Übung meisterte er dann wieder prima und wofür ich jetzt alles Punkte gezogen bekommen haben, dass es nur 7 waren. Kann ich gar nicht mehr sagen. Wahrscheinlich wieder leichtes Knautschen und die Geschwindigkeit...

Ich war sehr sehr stolz auf meinen Negerlein... Er hat prima gearbeitet. Alles hat eigentlich geklappt. Er hatte Spaß und hat sich toll präsentiert. Eine schöne Austrahlung wurde in dem abschließenden Beurteilung von Susanne erwähnt!

Ziel mehr als erreicht. Ich wollte diese Prüfung ganz locker als Training mitnehmen. Bestehen war Nebensache. Aber eine Schleife und den 3. Platz gab es oben drauf als Sahnehäubchen :-) nur 1,5 Punkte hinter seine Wurfschwester Google...

09. Mai 2013 Prüfung bei SV OG Krefeld-Uerdingen

Wie ist es nun gelaufen - gut ist es gelaufen. Mein Männlein war toll, nur mit mir gehe ich hart ins Gericht! Ich hätte zwischen den Übungen mehr auf meinen Hund achten sollen, und dann würde ich jetzt nicht immer denken: "Wir hatten einfach Glück!" Auch wenn alle sagen, wir hätten  uns das V sowas von verdient. Ja Cooper hat es verdient, ich nicht wirklich. Schließlich ist mir meine Hübscher, wegen meiner Unkonzentriertheit 2 x abhauen... Nun gut - genug gejammert...

 

Also die Gruppenarbeit... 8,5 Punkte gab es dafür. Anfangs hat er einmal geschnüffelt und er war etwas hibbelig. Die LR meinte, es sei unglaublich, wei ein Hund sich so mit ganzem Körper bewegen kann ohne dabei einmal eine Pfote zuversetzen oder den Popo anzubehen :-)

Die Freifolge... wurde mit 9 Punkten belohnt. Ich weiß er kann es besser und in einem rechten Winkel, hat er schon mal getestet, wo er nach der Übung hin will.

Voraussenden in ein Quadrat...Sehr schöne Ausführung, dafür gab es auch verdiente 10 Punkte.

Apportieren... So wie gut wie er drauf war, hatte ich schon fest mit einem Frühstart gerechnet. So gab es vor Beginn der Übung von mir noch ein zusätzliches Warte Kommando. Normal benötigt er dies nicht. Aber sicher ist sicher. Denn wenn er Einspringt, bekomme ich ihn nicht mehr weg vom Holz. Alles gut. Schönes Tempo zum Holz, gut aufgenommen, zurück etwas lamgsamer und leichtes knautschen. So gab es hierfür 7,5 Punkte.

Distanzkontrolle... Ich fand die Übung sehr gelungen, einticken schneller kann er es. Aber Cooper springt nicht in die Positionen. Gerlinde meinte, er würde leicht stemmen und so gab es für die Übung 9 Punkte.

Sprung über die Hürde... ich hatte nix zu meckern, die LR auch nicht, macht volle 10 Punkte.

Abrufen... Auch ohne Fehl und Tadel, 10 Punkte.

Sitz aus der Bewegung... War bestimmt irgendwie mein Fehler, mein Hübscher zeigte ein perfektes Steh... Shit happens... 0 Punkte.

Steh aus der Bewegung... War ich mir doch ganz sicher, dass er mir jetzt das Sitz zeigen würde. Ihr glaubt gar nicht, wei erleichtert ich war, als ich mich umdrehte und mein Coops Stand. Das Steh, war wohl nicht so perfekt wie das 1. Steh und deshalb gab es dafür 8,5 Punkte. She zufrieden ich war.

Gesamteindruck... Hier hatte ich mit 0 Punkte gerechnet. Ist Cooper mir doch nach der Freifolge und nach der Box flöten gegangen und ich mußte schon massiv auf ihn einwirken. Zu meiner Überraschung, gab es jedoch von Gerlinde noch 6,5 Punkte für diese Glanzleistung.

 

Auch wenn viele Übungen im hohen V Bereich waren, war ich mir ganz sicher, dass es in der Gesamtnote nicht für ein V gereicht hat. Ich war trotzdem zufrieden mit Cooper, wenn auch nicht mit mir :-( Cooper hat mir wieder ein Stück mehr von sich gezeigt, dass er keine Schissbuchse mehr ist und sich wie ein echter Springer präsentiert!!! Ich war so stolz auf ihn. Als dann auch noch die Nachricht kam 232 Punkte ein V, hatte ich Tränen in den Augen vor Glück!

Cooper und ich, wir 2 sind auf den richtigen Weg, ein unschlagbares Team zu werden, hip hip hooray!!!!

Hier auch noch das Video, leider nicht alles drauf... Aber besser wie nix :-)

07. April 2013 Prüfung beim GHSV Weeze

Judith Montag war Leistungsrichter... Ich war soooooo Mega Krass nervös!!! so nervös war ich noch nie nie nie in meinem Leben. Ich habe super schlecht geschlafen und Nachts sogar von Judith geträumt. Ich war so durch den Wind, dass ich echt überlegt habe, meinen Start mit Cooper zurückzuziehen. Ich wollte mir unsere tollen Trainingserfolge der letzten Wochen und Monate, wegen meiner Nerven nicht kaputt machen.
Und das alles weil ich gestern eine Prüfung gucken war, in der Judith auch gerichtet hat. In der Pause bin ich ihr mit Cooper über den Weg gelaufen und meine Lohnase hatte einfach nur muffen sausen vor ihr. Wollte keinen Schritt mehr laufen und ging ins totale Meideverhalten  :-(
Ich habe heute dann noch vor der Chipkontrolle mit Judith über mein Problem gesprochen und wir sind die Sache dementsprechend angegangen.
Sehr gut. Ich war beruhigt.

Dann kamen die Gruppenübungen, unsere Angstübung... Cooper erträgt diese Übung nur sehr schlecht. Da habe ich in den letzten Monaten viel dran gearbeitet und das zahlt sich nun endlich aus. 2 Minuten Ablage ausser Sicht 10 Punkte. *FREU*


Cooper war mit seiner Einzeldarbietung als Erster nach der Mittagpause dran. Ich war mittlerweile die Ruhe selbst und mein Hübscher super gut drauf. Das Wetter meinte es gut mit uns, die Sonne lachte uns mächtig ins Gesicht. Ich freute mich sehr darauf endlich mit Cooper in den Ring zu dürfen!
Freifolge - da hat er einen Moment gebraucht um in seinen Tritt zu kommen, dann war er aber gut dabei und wir erhielten eine 8,5
Steh aus der Bewegung. Da Cooper in Prüfungen meine Steh Kommando nicht so ganz ernst nimmt, habe ich mir angewöhnt dies in etwas schäfer auszusprechen, das ist mir heute aber leider nicht so gut gelungen und Cooper bleib nicht stehen. Also habe ich ein 2. Hörzeichen mit massivem Sichtzeichen dazu gegeben. Eine 0 war es ja eh. Er blieb stehen und somit hätten wir auch noch 5 Punkte erhalten, aaaber meine Zuckerschnute meinte auch beim zurück kommen den Kaspar machen zu müssen. Aaaaalso 0 Punkte.  Okay abgehackt. Shit happens -weiter gehts.
Abrufen - alles prima 10 Punkte.
Sitz aus der Bewegung - Super schöne Übung *grins* wir waren hier auch auf 10ner Kurs. Ich weiß nicht, wer Cooper den Clown als Snäck gegeben hat, aber als ich zu ihm zukommen wollte, meinte mein Coopiduh mir zeigen zu müssen wie toll er sich heute findet und ist mit einer Freude auf mich zugesprungen... Mensch ich sag euch - ich war so sauer auf meinen Clown. Aber wenn ich jetzt dazu das Video sehe dann muß mich einfach nur  LOL  weil ich ihn so mega cool und toll finde! Also noch einmal 0 Punkte.
Schicken in ein Viereck - oh super, toll es lief nach Plan. Aber mein Clown sprang aus der Box raus, mit einem 2 Kommando sprang mein Supermann dann auch schon in die Mitte der Bos und stoppte schön auf mein Steh Kommando. Platz super angenommen. Ines zurück zum Hund, einwandfrei - Fußkommando. Leider verloren, der Sack sparng auf ja und da war er dann wider mein Clown. Grundstellung Fehlanzeige. So bleiben und wieder nur 0 Punkte....
Apport - ja gut. Das er knautschen wird war mir schon klar. Denn es gab nur die Holzräder aus Weichholz  Die benutzt meine Lohnase halt lieber als Zahnstocher. Aber gut alles lief nach Plan. Dieses Mal kein Frühstart, prima hin gut apportiert (knautsch, knautsch) und ab in die - ohhhhhhhhhhh neiiiiiiiiiiiiiiiiiin. Der Clown da war er wieder. Eine scharfe Ermahung von Frauchen "Cooper Fuß" und meine Lohnase nahm die GS ein. Macht 5 Punkte...
Distanzkontrolle und der Sprung über die Hürde waren wieder einwandfrei so bekamen wir für beide Übungen 10 Punkte.
Und auch für den Gesamteindruck gab es eine 10. Judith meinte, wir wären ein schönes Team, ich könnte meinen Hund gut lenken und Cooper sei ein Temperamentvoller Arbeitfreudiger Hund! 

Ich bin sooooo stolz und das wo ich doch soooooo einen Schiss heute hatte! Mein Hübscher macht sich mittlerweile so verdammt gut im Ring. Kein Vergleich mehr zu dem Hund vor einem Jahr!
Andererseits war ich auch stinke sauer, denn die Nuller waren echt überflüssig... Aber gut - ich bin seeeehr zufrieden mit meinem hübschen Coopiduh und auch wenn es viel Arbeit mit ihm war und immer noch ist, so kann ich doch langsam die Früchte mit ihm ernten und es dauert bestimmt nicht mehr lang und diese Früchte werden DICK, FETT und verdammt SÜSS sein... **grins**

09. März 2013, erste Prüfung des Jahres in Hilden

Eigentlich standen an diesem Wochenende alle Zeichen dafür, lieber nicht an den Start zu gehen. Aufgrund von privaten Geschehnissen, war ich etwas unkonzentriert und nicht ganz bei der Sache. Aber gerade mit Cooper hatte ich für diese Prüfung ein sooo unglaublich gutes Gefühl. Da ich doch noch so beschwingt war von dem letzten Seminar Wochenende, wollte ich unbedingt starten.

Mein Gefühl sollte mich nicht täuschen und ich war zumindest bei Cooper in der Lage meine Gedanken auf das wesentliche zu Konzentrieren und so lief mein Hübscher eine sehr souveräne Prüfung bei strömenden Regen unter den wachsamen Augen der Leistungsrichterin Sabine Richarz.

In der Freifolge zeigte Cooper eine wunderschöne Fußarbeit, leider überdreht mein Hübscher in den Linkswinkel ein wenig und verpaßt dadurch manchmal den Anschluß. So bekamen wir hierfür 8,5 Punkte.

Das Steh aus der Bewegung – ohne Tadel in der Ausführung des Hundes, macht 10 Punkte.

Abrufen – Coopers Ellenbogen verloren ein wenig die Haftung des Untergrundes, vor dem Abrufen. Der Rest sehr schön ausgeführt - 8 Punkte

Sitz a.d. Bewegung – ich glaube hier war er 1-2 Schritte nachgelaufen – 9 Punkte

Die Box – perfekte Ausführung – 10 Punkte

Apportieren – hier überraschte mein schwarz-weiß-loh Kerl mich dann und lieferte eine Frühstart! Warten auf das Apport Kommando wird einfach überbewertet. Ich war so perplex, dass ich auch glatt vergaß ihn zurück zurufen – leider 0 Punkte…

Und dann kam auch noch die verkorkste Distanzkontrolle. Eigentlich seine Parade Disziplin, aber in den letzten 2 Wochen des Training ließ sich schon erkennen, dass sich da etwas sehr blödes breit machen will - beim Namen genannt „Doppelkommandos“ grrrrrrrr und so kam es wie es kommen mußte mehrere Doppelkommandos waren in der Prüfung nötig mit dem Ergebnis 6 Punkte…

Ciao Ciao V dachte ich nur – aber egal die Prüfung war ja noch nicht zu Ende.

Sprung über die Hürde – Einwandfrei ohne Beanstandung – 10 Punkte.

In der Gruppe haben Cooper und ich dann das erste Mal in der Klasse 1 Punkte erhalten… Freu, Freu, Hüpf, Tanz, Freu… Cooper hat etwas geschnüffelt, von daher 8,5 Punkte! Aber mit sowas von egal – er ist liegen geblieben…. Yippie, Tanz, Freu…

Unser Gesamteindruck wurde mit 8 Punkten bewertet – zum einen weil Cooper etwas Ansprache zwischen den Übungen von mir benötigt hat und zum anderen weil er z.B. in der Gruppe ober beim Steh a.d.Bew. etwas härtere Kommandos benötigt hat.

Ich war sooo stolz auf mein Coopiduh!!! Ich war das dieses Mal davon überzeugt, dass mein Coop Spaß hat auch auf einer Prüfung mit mir zu Arbeiten und es fühlte sich das erste Mal so an, dass wir als Team durch die Prüfung gegangen sind!

Klar ärger ich mich ein wenig über die vergeigte Distanzkontrolle, denn die hat uns das V gekostet oder aber auch über den Apport, den Cooper bisher auch auf Prüfungen gut gezeigt hat. Aber so ist es halt. Das war im Gesamtergebnis mit 217 Punkten unserer bestes Ergebnis und auch wenn es knapp am V vorbei ist. Hat mir diese Prüfung doch gezeigt, dass ich mit meinem NeGerlein auf dem richtigen Weg bin!

Wegen des schlechten Wetters , gibt es leider kein Bildmaterial...

HSG Kaarst

Dies hier ist unsere vorletzte Prüfung im Jahr 2012. Cooper und ich konnten in der Klasse 1 ein gutes Gut erlaufen.

Cooper benötigt noch etwas mehr Sicherheit in Prüfungen, um sein Trainingslevel abrufen zu können.